Kunst und Technik · 15. August 2020
Leitartikel aus der aktuellen BTR Fragment einer Zeit Wir haben uns in der Redaktion der BTR entschieden, den Sonderband, der gewöhnlich zur BTT erscheint, auch erst dann zu veröffentlichen und das aktuelle Heft im Wesentlichen den Ereignissen der letzten Wochen und Monate zu widmen. Beim Verfassen dieser einleitenden Zeilen habe ich mich wirklich einsam gefühlt. Nun sind es mehr Gedanken und Tagebucheinträge geworden als ein frischer fließender Text, aber ein Abbild einer besonderen Zeit...
Kunst und Technik · 11. April 2020
Teure Regeln - Brandschutz in Kulturbauten Eine Polemik Natürlich können wir einfach so weitermachen. Wir können, nachdem der Motor kurz zum Stillstand gekommen ist, den Karren anwerfen und alles so machen wie vorher, auch wenn wir wissen, dass es sich hierbei um mutloses Weiterwursteln und nicht um die bahnbrechende Wende handelt. Wir können aber auch kurz innehalten, Dinge hinterfragen und unser Handeln dem Stand der Technik und den allgemeinen Fortschritten menschlichen Zusammenlebens...
Kunst und Technik · 29. Januar 2020
Theater sind erfahrbare Ort einer aktiven Stadtgesellschaft 5. Symposien- tolle Diskussionen und tiefe Gespräche führten zu wegweisenden Erkenntnissen
Kunst und Technik · 03. Januar 2020
Herzlich Willkommen zum dritten von fünf Symposien zum Thema „Bauen und Sanierungen von Theatern und Kulturgebäuden“. … Ich freue mich besonders, hier in Frankfurt sein zu dürfen, Heimspiel, einer Stadt die Kulturprojekte in besonderer Weise im Blick hat und dabei erfreulich mutig vorangeht. Mehr Theater wagen! Frankfurt ist mutig. Man traut sich was in der Stadt am Main. Ich kann mich nicht erinnern, dass man irgendwo anders dem Mut aufgebracht hat, so offen über den Fortbestand...
Kunst und Technik · 21. Dezember 2019
Herzlich Willkommen zum zweiten von fünf Symposien zum Thema „Bauen und Sanierungen von Theatern und Kulturgebäuden“. … Wir freuen uns besonders, hier in München sein zu dürfen, einer Stadt die Kulturprojekte in besonderer Weise im Blick hat und dabei erfreulich mutig vorangeht. Mehr Theater wagen! Dabei meine ich nicht zwingend experimentelles Regietheater, sondern die ganzheitliche Betrachtung einen Kulturortes mit all seinen künstlerischen und vielfältigen technischen Facetten....
Kunst und Technik · 21. Dezember 2019
„Die Pfosten sind, die Bretter aufgeschlagen, Und jedermann erwartet sich ein Fest“ Jeder erwartet sich ein Fest. Herzlich Willkommen zum ersten von fünf Symposien zum Thema „Bauen und Sanierungen von Theatern und Kulturgebäuden“. … Das besondere Ereignis ist das Streben aller auf und hinter den Bühnen der Republik. Heute haben wir Premiere mit einem Projekt, das sich ganz dem Erhalt unserer Baukultur widmet. Die Symposien und das Projekt sind der DTHG und mir Herzensangelegenheit....
Kunst und Technik · 29. Oktober 2019
Fachkräftemangel am Theater Herr Rohde, Theater produzieren zwar Kunst, aber dazu gehören nicht nur Künstler, sondern auch nichtkünstlerische Fachkräfte aus unterschiedlichsten Berufen. Und da klagen die Theater über Probleme, attraktive Bewerber für offene Stellen zu bekommen. Ist dieser Fachkräftemangel ein theaterspezifisches Problem? Wesko Rohde: Nein, natürlich nicht. Aber da Theater Orte sind, an denen Fachmenschen unterschiedlichster Gewerke besonderen Einfluss auf eine...
10. Februar 2019
"Was keiner wagt, das sollt ihr wagen, was keiner sagt, das sagt heraus. Was keiner denkt, das wagt zu denken, was keiner anfängt, das führt aus." Goethe
Digitalisierung und Theater · 10. Februar 2019
*„Die Pfosten sind, die Bretter aufgeschlagen,* *Und jedermann erwartet sich ein Fest“* Jeder erwartet sich ein Fest. Herzlich Willkommen zum ersten von fünf Symposien zum Thema „Bauen und Sanierungen von Theatern und Kulturgebäuden“. Heute haben wir Premiere mit einem Projekt, das sich ganz dem Erhalt unserer Baukultur widmet. Die Symposien und das Projekt sind der DTHG und mir Herzensangelegenheit. Wir wollen die ererbte Baukultur entwickeln und mit Theaterlandschaft ins 21....
Kunst und Technik · 10. Februar 2019
Modulares Lernen, lebenslanges Mentoring an Hochschulen, Laboratorien zur Entwicklung von Berufen, Grenzüberschreitungen von Gewerken und gemeinsames Lernen unterschiedlicher Studienrichtungen….. Wendungen und Begriffe, die für neue Arbeitsweisen und Berufsbilder, neue Lerninhalte und eine neue Philosophie des Lernens und Lehrens stehen. Man lernt nicht mehr den Beruf fürs Leben, aber lebenslang für den Beruf. Im Umkehrschluss ist eine Ausbildung nur noch selten als abgeschlossen zu...

Mehr anzeigen